NEWS

Allgemein > Tischtennis

14.04.2008

Kategorie: Tischtennis Tischtennis
Von: Andreas Lappe

1.Jugend nach höchster Saisonpleite fast abgestiegen


Die 1.Jugend hat nach einem rabenschwarzen Tag und einer 0:10 Klatsche gegen den Tabellenführer aus Vennikel das rettende Ufer aus den Augen verloren und hat nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Die Zweitvertretung setzte sich gegen den Tabellenletzten mit 8:2 durch und die Schüler schafften sich mit einem 6:4 Sieg in Straelen eine glänzende Ausgangsposition vor dem letzten entscheidenen Spieltag.

1.Jugend - TV Vennikel I 0:10

Nach dem knappen Sieg im Hinspiel, welcher die bisher einzige Saisonniederlage der Gäste aus Vennikel war, rechnete man sich auch an diesem Samstag einiges aus, zumindest ein Ergebnis, welches die berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt bestehen lässt. Der ganze Alptraum begann schon bei den im Hinspiel so glänzend auftretenden Doppeln. Paul und Nicolas waren gegen das Spitzendoppel der Moerser durchgehend chancenlos, während sich Andreas und Surusch zwar lange wehrten, doch letztendlich auch mit 1:3 unterlegen waren. Die Einzel schlossen gnadenlos an die Doppel an. Andreas verlor in einem bis zum Ende spannenden Spiel mit 2:3, wobei er eine eigentlich komfortable Führung nicht nach Hause bringen konnte. Der heute leicht angeschlagene Paul musste wie schon im Doppel gegen die Nr.1 von Vennikel eine klare Niederlage einstecken. Da es auch das untere Paarkreuz, in Person von Nicolas und Surusch, nicht besser machte, stand es nach teils knappen und vermeidbaren Niederlagen bereits 0:6. Die letzten vier Einzel sollten nun über die Höhe dieser Demonstration von Vennikeler Stärke entscheiden. Andreas unterlag im einem durchaus ansehelichen Duell der Spitzenspieler mit 1:3. Nachdem Paul schon in seinen ersten beiden Spielen unter Schmerzen spielte, entschied er sich zu seinem zweiten Einzel nicht mehr anzutreten, sodass es 0:8 stand und ein punktloser Nachmittag besiegelt war. Nicolas ließ im Anschluss viele gute Chancen auf den Ehrenpunkt aus und unterlag mit 2:3 und da auch Surusch deutlich unterlegen war, bescherte der nun so gut wie sicher aufgestiegene TV Vennikel ( Herzlichen Glückwunsch! ) den Strümpern die eindeutigste Klatsche seit langer Zeit. Es war ein Tag zum Vergessen: Schwache Leistung, leichte Blessuren, fehlende Nerven, etwas Pech und natürlich ein glänzend aufgelegter Gegner. Das ist zu viel, um eine Chance gegen den Tabellenführer zu haben. Einzig ein Kantersieg beim aktuellen Tabellendritten aus Kempen würde reichen um den Klassenerhalt in letzter Sekunde doch noch zu erreichen.

 

2.Jugend - TV Vennikel III 8:2

Keine Probleme hatte die 2.Jugend gegen den weit abgeschlagenden Tabellenletzten aus Vennikel. Bei dem Sieg, der auch durchaus noch höher hätte ausfallen können, unterlagen einzig Tobias Schumann und Bastian Hamm in jeweils knappen Fünfsatzmatches. Den höchsten Saisonsieg erreichte die Strümper Reserve in der kompletten Aufstellung Dressler, Hamm, Grund und Schumann.

 

Straelen - Schüler 4:6

Nur mit drei Leuten angetreten, fuhr die Schülermannschaft mit Moritz Frister, Florian Wegmann und Saveh Djalali ohne große Probleme den fünften Saisonsieg ein. Neben den drei kampflos abgegebenen Spiele unterlag einzig Saveh Djalali in vier engen Sätzen. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel haben die Schüler eine exzellente Chance den Aufstieg in die 1.Kreisklasse zu erreichen. Da der momentane Tabellenerste von BW Krefeld bereits die Saison abgeschlossen hat, reicht kommenden Samstag im Heimspiel gegen Moers bereits eine 3:7 Niederlage um den Aufstieg zu fixieren. Dazu viel Glück!