NEWS

Pinnwand

06.01.2017

Kategorie: Pinnwand
Von: Marius Dittrich

E2 belegt bei den Hallenstadtmeisterschaften Platz 4, als einzige "Nicht-E1"


Nach dem Turnier in der Kabine mit Pokal, Medaillien und Urkunde

Kurz vor der Siegerehrung

Alle 5 teilnehmenden Teams mit den Ehrenden

Die "Siegerurkunde"

Da der E1-Trainer keinen Urlaub bekam und 14 seiner 15 Spieler ebenfalls verhindert waren, vertrat der jüngere, 2007er-Jahrgang die E-Junioren bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften.
Diese werden dieses Jahr, immer noch in Ermangelung von ausreichenden Hallen(-zeiten), an 4 aufeinanderfolgenden Tagen von Donnerstag abend (A-Junioren) bis Sonntag mit dem Highlight der ersten Mannschaften mit viel Tatkraft der Vereinsmitglieder durch den Adler Nierst ausgerichtet.

Gegen die älteren E1er waren es aber die Strümper, die das erste Turniertor zum 1:0 gegen den OSV Meerbusch erzielten. Im Anschluß fielen dann jedoch 5 Gegentore, was vermutlich auch dem vielen Wechseln innerhalb des 11-Spieler-Kaders geschuldet war.

Eigentlich für ein Turnier mit besten Vorasussetzungen durch den Spielplan beglückt - jeweils 2 Spiele Pause - wurde dann auch gegen den TSV Meerbusch die Partie 0:4 verloren, bevor es im für die Strümper entscheidenden Spiel gegen den einzig bekannten Gegner vom Turnierausrichter Adler Nierst ging. Da beide Teams in der gleichen Liga-Staffel bereits auf dem Rasen aufeinandergetroffen waren und der SSV dort 1:4 verloren hatte, war noch eine Rechnung offen.
Und wie diese beglichen wurde. Ein durch 3 Tore herausragender Salim sorgte dafür, dass auch das Gegentor nichts am letztlich ungefährdeten 5:1 Sieg änderte.

Im letzten Spiel ging es dann gegen den späteren Stadtmeister, die E1 des FC Büderich, bei deren Trainer wir uns aber auch bedanken dürfen, da er über weite Strecken einige seiner Topspieler auf der Bank zusehen liess, so dass letzten Endes eine "gnädige" 0:3 Niederlage für uns das Turnier beendete.

Bei allem Frust unserer Spieler, der auch verständlich ist, haben sie sich toll gegenüber Ihren meist älteren Gegnern präsentiert und können so mit viel Erfahrung und einem 4. Platz im nächsten Jahr gegen ihre dann gleichaltrigen Gegner antreten. Gut gemacht, Jungs.