NEWS

Pinnwand

11.11.2017

Kategorie: Pinnwand
Von: Thomas Krüger

E2 erkämpft im Schatten der altehrwürdigen Grotenburg einen Punkt


 Am heutigen Samstag reiste die E2 zum Auswärtsspiel an die Krefelder Grotenburg, dort traf man auf die E2 des KFC Uerdingen. Bis auf Louisa war der Kader heute komplett, so dass der Trainer aus dem Vollen schöpfen konnte. Vom Anpfiff an entwickelte sich ein flottes Spiel, ohne irgendeine Abtastphase. In der 3.Minute erzielte Fynn die frühe Führung für die Rothosen. Nach einem klasse durchgesteckten Steilpass von Nico lief er in den freien Raum und vollstreckte eiskalt. Leider konnte der KFC diese Führung keine 60 Sekunden später egalisieren. Im Anschluss kam die Heimmannschaft immer stärker auf, allerdings erwischte Ben im Kasten heute einen super Tag und verhinderte des Öfteren die Führung der Uerdinger. Das gestrige St.Martinsfest schien einigen noch in den Knochen zu hängen, weswegen ab Mitte der 1.Halbzeit kräftig durchgewechselt wurde. Mit Niklas und Henri kam frischer Offensiv-Schwung ins Spiel, Nico setzte besonders Henri immer wieder geschickt in Szene. In der 22. Minute legte er Henri den Ball so klasse auf, dass dieser das zu diesem Zeitpunkt überraschende 2:1 schoss. Mit dieser mehr als glücklichen Führung ging es in die verdiente Pause. Damit man am Ende etwas Zählbares mitnehmen konnte, musste man sich in den zweiten 25 Minuten aber deutlich steigern. Der 2.Abschnitt begann sehr ausgeglichen, es ging hoch und runter. Leider konnte man in der 32.Minute den 2:2 Ausgleich nicht verhindern. Was aber jetzt passierte war einfach grandios, die Strümper zeigten eine Reaktion und waren von nun an die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. Die Offensive attakierte den Gegner am eigenen Strafraum und zwang ihn dadurch zu Fehlpässen oder unkontrollierten Befreiungsschlägen. Und wenn sich die Uerdinger mal befreien konnten, war spätestens bei der Strümper Abwehrreihe schluss. Tobias, Florian, Janis und Phil erlegten heute Ihre Aufgaben klasse, in Halbzeit 2 war Ben fast beschäftigungslos. Die mittlerweile verdiente Führung wollte aber einfach nicht fallen. Nico nagelte das Leder aus bestimmt 20 Metern gegen die Latte, Vasco vergab die vielleicht größte Chance des Spiels. Er schoss freistehend den Keeper der Gäste an, der Abpraller fiel ihm erneut vor die Füsse, allerdings schoss er wiederrum den Keeper an. In der 45.Minute war es dann endlich soweit, Fynn konnte durch seinen zweiten Treffer auf 3:2 erhöhen. Im Anschluss hatte Phil noch die Riesen-Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, er schoss einen Abpraller genau ans Lattenkreuz. In der letzten Minute bekamen die Uerdinger noch mal eine Ecke, diese wurde leider zu kurz geklärt, so dass ein aufgerückter Uerdinger Abwehrspieler abziehen konnte und der Ball doch noch im Strümper Kasten landete. Sekunden später war das Spiel vorbei. Aufgrund der sehr starken letzten 20 Minuten war der späte Ausgleich sehr unglücklich. Sieht man allerdings das komplette Spiel, geht das 3:3 für beide Teams absolut in Ordnung. Kopf hoch Jungs, am 2.12. geht’s mit dem Heimspiel gegen Preussen Krefeld weiter.