NEWS

Pinnwand

16.12.2017

Kategorie: Pinnwand
Von: Thomas Krüger

E2 gibt bei deutlicher Niederlage gegen Bayer nie auf


Am heutigen Samstag spielte die E2 des SSV gegen Bayer Uerdingen 2. Bis auf Phil, der krankheitsbedingt passen musste und Henri, der die E3 verstärkte, war der Kader vollzählig. Die Krefelder - komplett aus dem Altjahrgang bestehend - wurden von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits in der ersten Minute mussten die Rothosen das 0:1 schlucken. Im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit bauten die Gäste ihre Führung auf 0:6 aus. Trotz dieses klaren Ergebnisses mussten die Strümper nicht enttäuscht in die Pause gehen. Ben zeigte heute eine starke Leistung und konnte die ein oder andere Situation entschärfen. Desweiteren zeigten alle anderen eine gute kämpferische Leistung. In der Pause schwor man sich ein die 2.Halbzeit genau so anzugehen und nach Möglichkeit nicht zweistellig zu verlieren. Wenn man sich die anderen Ergebnisse von Bayer genau anschaut (6:0 gegen den Tabellenführer aus Anrath, 22:0 gegen Tönisberg oder gar 28:0 gegen den OSV Meerbusch) waren die Strümper noch klasse im Spiel. Leider fing man sich - wie zu Beginn des Spiels - in der ersten Minute der 2.Halbzeit das 0:7. Aufgeben kam bei diesem Spiel für die Strümper allerdings nicht in Frage, bis zur 40.Minute kassierte man kein weiteres Tor. Leider konnte man einen Dreierpack zwischen der 41. und 43.Minute nicht verhindern, somit stand es 0:10 und das Strümper Vorhaben war Geschichte. Wer dachte, daß die Strümper nun die Köpfe hängen liessen, wurde eines Besseren belehrt. Die Mannschaft zeigte einen starken Charakter. Fynn konnte in der 45.Minute nach einem tollen Konter und grandiosem Steilpass von Nico den Ehrentreffer zum 1:10 markieren. Drei Minuten später belohnte sich Nico selbst mit dem 2:10. Das wahrscheinlich schönste Tor an diesem Tag nagelte Nico „the Hammer“ fast von Mittellinie in die Maschen der Uerdinger. Damit stand es Sekunden vor Schluss plötzlich 3:10. Mit dem letzten Angriff mussten die Rothosen noch das 3:11 schlucken. Trotz des klaren Ergebnisses können die Strümper erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Als Jungjahrgang hat man es im ersten Jahr immer schwerer, besonders wenn man in eine solch starke Gruppe gesetzt wird. Gegen die anderen Teams aus der oberen Tabellenregion spielten die Strümper teilweise stark auf und verloren denkbar knapp. Solche Spiele gehören dazu und bringen einen deutlich weiter als ständige hohe Siege. Einen Altjahrgang von Bayer Uerdingen in eine Gruppe mit Jungjahrgängen zu setzen macht allerdings wenig Sinn, diese „Handballergebnisse“ bringen weder Bayer noch den Gegnern etwas. Schade, daß hier die Staffelleiter nicht ein geschickteres Händchen zeigen. Strümp beendet das Jahr zwar „nur“ als Tabellen 10. von 14, wenn man sich allerdings die Tabelle genauer anschschaut stellt man fest, daß nur die ersten 5 Mannschaften weniger Tore kassiert haben. Wenn in der Rückrunde vielleicht hin und wieder bei den engen Spielen das Quentchen Glück hinzu kommt, wird die Punkteausbeute auch noch steigen. Nach dem Spiel feierten die 2008er im Wirtshaus Baumeister ihren Jahresabschluss. Gestärkt durch Schnitzel und Pommes folgte auf der Kegelbahn ein geselliger Nachmittag. Die Trainer bedanken sich für die tollen Geschenke und hoffen mit den einheitlichen Mützen den Kids auch eine Überraschung bereitet zu haben. Am kommenden Dienstag wird ein letztes mal trainiert, bevor es in die verdienten Ferien geht. Allen, die man nicht mehr sieht, schöne Feiertage und einen guten Übergang. Dies zählt natürlich auch für die Eltern, Geschwister, Opas und Omas, die das Team regelmäßig unterstützen.