NEWS

Pinnwand

30.09.2017

Kategorie: Pinnwand
Von: Thomas Krüger

E2 holt den Derbysieg


Am heutigen Samstag spielte die E2 auf heimischer Anlage gegen den OSV Meerbusch. Mit Florian und Vasco fehlten zwei ganz wichtige Spieler im Strümper Team, allerdings war der Rest gewillt gegen den OSV alles zu geben um die Punkte an der Strempe zu behalten. Pünktlich zum Anpfiff setzte ein recht starker Dauerregen ein. Durch die nun sehr schnell werdenden Bälle entwickelte sich in Halbzeit 1 ein recht zerfahrenes Spiel. Zwar mit leichtem Übergewicht für den SSV, aber bei langem nicht so Ball- und Pass-sicher wie sonst. Dennoch brachte Nico seine Farben in der 13. Minute in Führung. Weitere 100%-tige Chancen waren allerdings Mangelware. Bei diesem knappen Spielstand blieb es bis zur Pause. In der Kabine war man sich einig, ein Tor nachlegen zu müssen um mehr Ruhe ins Spiel zu bekommen. Nach Wiederanpfiff zeigten die Roten von Beginn an ein anderes Gesicht. Nun lief der Ball viel besser, Nico konnte einige Male den Ball geschickt in den freien Raum durchstecken. Einen dieser Bälle konnte Henri in der 35. Minute mit seiner Schnelligkeit erlaufen und zum vorentscheidenden 2:0 im Osterather Kasten versenken. Von nun an lief es wie am Schnürchen, in der 41. Minute erhöhte Fynn auf 3:0. Nur 2 Minuten später fasste wiederrum Fynn seinen Mut zusammen und setzte einen Flachschuss aus 20 Metern Entfernung genau ins Eck. Nach dem 4:0 verflachte das Spiel wieder ein wenig. Man stand wieder nicht nah genug an den Gegenspielern und vorne versuchte nun jeder sein Tor zu erzielen, anstatt den Ball weiter kontrolliert laufen zu lassen. So war es den Osterathern vorbehalten, in der 47. Minute den 1:4 Ehrentreffer zu erzielen. Nach einem Strümper Angriff blieben einfach zuviele vorne stehen, so dass die Defensive in Unterzahl keine Chance hatte. Kurze Zeit später war das Spiel vorbei und der SSV der verdiente Derbysieger. Allerdings war die spielerische Leistung (z.B die ersten 35 Minuten letzten Dienstag in Anrath) deutlich besser als heute. Mit einer konzentrierteren Vorstellung über die ganze Spieldauer wäre ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen. Allerdings zählen nach den zum Teil unglücklichen Niederlagen in erster Linie die Punkte, und genau diese bleiben an diesem Wochenende in Strümp. Am kommenden Samstag geht’s mit dem schweren Heimspiel gegen Marathon Krefeld weiter. Den Krefeldern gelang zuletzt der Coup gegen Bayer Uerdingen, den Platz als Sieger zu verlassen.