NEWS

Pinnwand

26.09.2017

Kategorie: Pinnwand
Von: Thomas Krüger

E2 kassiert 2 weitere Niederlagen


Bereits letzten Samstag verlor die E2 ihr Auswärtsspiel beim Linner SV. In Abwesenheit des Trainers und 4 Stammkräften versuchte sich der Rest hartnäckig gegen die Niederlage zu stämmen. Leider fand sich trotz zahlreicher Anfragen kein Verlegungstermin, schade Linn ! Letzlich konnte sich der 2007er Jahrgang des Gegners, der sich auch nicht an die 7+4 Spielerregel hielt, mit 7:1 durchsetzen. Das Ergebnis hätte mit ein wenig Glück auch 1 oder 2 Tore geringer ausfallen können. Am heutigen Dienstag ging es zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel zu Viktoria Anrath. Bis auf Niklas, der krankheitsbedingt kurzfristig passen musste, waren alle Kids dabei. Der spielstarke Gegner ist den Strümpern aus der Vergangenheit bestens bekannt. Dementsprechend schwor man sich auf ein schweres Spiel ein, war aber gewillt mit aller Kraft dagegen zu halten. Von der ersten Minute an waren die Roten klasse im Spiel, besonders die Strümper Offensive in Person von Nico,Vasco und Fynn zerstörten die meisten Angriffsversuche des Gegners im Keim, konnten aber gleichzeitig vorne Nadelstiche setzen. Ebenso gut funktionierte die Defensivreihe, die dicht am Gegner stand und nahezu nichts zuließ. In der 10. Minute versenkte Fynn einen von Nico klasse in den freien Raum gespielten Pass im Tor des Gegners. Sekunden zuvor scheiterte er freistehend beim Versuch den Torwart des Gegners zu tunneln. Die Rothosen zeigten ein super Spiel und rollten eine Angriffswelle nach der anderen Richtung Anrather Gehäuse, ohne jedoch die schnellen Angreifer des Gegners aus den Augen zu verlieren. Nico nagelte das Leder sowohl gegen die Latte als auch gegen den Pfosten des Gegners. Leider wollte das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2., eventuell sogar 3. Tor nicht fallen. So ging es mit einer 1:0 Führung in die verdiente Pause. Nachdem sich die Anrather schon auf dem Weg in die Kabine von ihrem Trainer einiges anhören durften war klar, dass sie mit viel Wut im Bauch die 2. Halbzeit beginnen würden. Von der ersten Minute an übernahmen sie nun die Kontrolle des Spiels. In der 30. Minute fiel der mittlerweile verdiente Ausgleich. Leider wäre dieser mit ein bisschen mehr Konzentration vermeidbar gewesen. Nach einer tollen Parade brauchte Ben leider zu lange um wieder hochzukommen und schaute auch nicht Richtung Ball, so dass gefühlte 10 Sekunden später der Nachschuss im Strümper Netz zappelte. Für die Rothosen kam es noch schlimmer, in der 35. Minute traf Tobias einen Klärungsversuch so unglücklich, dass er ins eigene Tor kullerte. Nun merkte man, dass alle in der 1. Halbzeit zu viele Körner verbraucht hatten. Die Offensivspieler konnten gegen die Angriffe des Gegners nicht mehr anlaufen und auch die Defensive war nicht mehr nah genug am Ball. So konnte Anrath in der 14. und 16. Minute der zweiten Halbzeit zwei weitere Tore erzielen - zugegeben sehr gut herausgespielt ! Das 5:1 in der „Nachspielzeit der Nachspielzeit“ muss der Trainer auf seine Kappe nehmen, nachdem er sich nach Zuruf der Anrather Seite auf eine weitere Nachspielminute einließ. Unter´m Strich war der Sieg der Anrather aufgrund der 2. Halbzeit klar verdient. Interessant wäre gewesen, wie die Anrather mit einem zur Halbzeit verdienten 2- oder 3- Tore-Rückstand umgegangen wären. Aber hätte hätte Fahrradkette, am Samstag geht’s im Derby vor heimischer Kulisse gegen den OSV Meerbusch weiter. Hier wird mit aller Kraft versucht, dass die 3 Punkte die Ortsgrenze nicht überqueren.